Schulbücherei

Die Schulbibliothek der Frauenhofschule gibt es schon seit 1945. Sie war, wenn auch für weite Strecken nicht optimal ausgestattet, stets ein sehr beliebter und einer der wichtigsten Orte für die Kinder unserer Schule! Ab 2016 wurde nun ein – verdienter und längst überfälliger – Neuanfang für unsere Schulbibliothek geplant und durchgeführt: Wände gestrichen, Boden erneuert, ca. 2000 Bücher makuliert, das alte Mobiliar wich einer angemessenen Bibliotheksausstattung. Mit Unterstützung des Fördervereins konnten auch ein großes Lesepodest, eine Bilderbuchkiste, bunte Sitzhocker und Kissen den Raum zu einem gemütlichen Ort für die Kinder machen. Der nun farbenfrohe Raum ist im Eingangsbereich des Erdgeschosses untergebracht. Unsere Bibliothek ist ganz auf die Bedürfnisse und Wünsche der Kinder aller Altersstufen an unserer Schule abgestimmt. So macht es Spaß, in Büchern zu stöbern, seinen Interessen nachzugehen oder auch gezielt Informationen für ein Unterrichtsprojekt herauszusuchen. Die Schulbibliothek ist seit dem 01.01.2017 Mitglied im Verbund der Schulbibliothekarischen Arbeitsstelle/ sba der Stadtbücherei Frankfurt am Main und erhält zweimal jährlich städtische Zuschüsse zum Bestandsaufbau. Dadurch sind wir in der Lage, den Buchbestand laufend nach unseren Wünschen zu aktualisieren. Das Buchangebot ist vielfältig: Es gibt z.B. Kinderbuchklassiker, aktuelle Kinderbücher, Bilderbücher, Bücher in anderen Sprachen, Sachbücher, Krimis, Fantasy-Bücher, Comics und vieles mehr. Hinzu kommt eine Auswahl an Hörbüchern und Filmen. Im Rahmen des Unterrichts und für besondere Leseprojekte wird die Bücherei regelmäßig genutzt.

Elternarbeit

Wenn Sie Interesse haben, die Bibliotheksarbeit zu unterstützen, indem Sie zum Beispiel bei der Ausleihe oder der Planung und Durchführung von Leseprojekten ehrenamtlich zu helfen, nehmen Sie bitte Kontakt über das Sekretariat der Schule auf.

Lesen ist wie eine Reise

mit schönen Bildern im Kopf

Die Kinder der Frauenhofschule werden im Leselernprozess von schulischer Seite aus auf verschiedene Weise unterstützt. Daneben bekommen sie auch die Hilfe von Lesepatinnen und Lesepaten. Das sind Erwachsene, die meist aus unserem Stadtteil kommen, z.T. sind es Eltern ehemaliger Schüler. Wir freuen uns sehr über ihr
Engagement und möchten es hier ausdrücklich loben und uns für die Unterstützung bedanken! Die Lesepaten besuchen ehrenamtlich eine oder mehrere Klassen für mehrere Stunden in der Woche. Die Klassenlehrer schlagen jeweils Kinder – mit deren Einwilligung – vor, die dann für etwa 20 Minuten mit Unterstützung der Lesepaten das laute Lesen üben. Dabei werden die Lesefertigkeiten trainiert. Gleichzeitig erhalten sie Einblicke, welche schöne, lustige oder spannende Kinderbücher es gibt. Diese Gelegenheit erhalten die Kinder der zweiten und dritten Klassen. Wenn genügend Kapazitäten vorhanden sind, auch in der ersten und vierten Klasse. Mit der Zeit entwickelt sich eine durchaus freundschaftliche Beziehung zwischen den Lesepaten und den Klassen. Teilweise werden die Kinder von ihnen auch bei Ausflügen begleitet und gerne kommen die Lesepaten dann auch zu Klassenfesten und ähnlichem.

Interessierte, die als Lesepaten mitwirken möchten

wenden sich an Frau Dagmar Haase Tel. 0160-97419789 oder www.die-frankfurter-lesepaten.de. Sie werden von Frau Dr. Scior eingeladen, bei ihr zu hospitieren. Es folgt eine Fortbildung und wenn unserer Schulleitung ein Führungszeugnis vorliegt, sind Sie herzlich eingeladen, mitzumachen!

Die Frankfurter Lesepaten

ÜBER UNS

Die Frauenhofschule ist eine Grundschule im Stadteil Niederrad in Frankfurt am Main.

KONTAKT